Departement Public Health

Departementsleiter: Prof. Dr. Jan Fehr

Das Departement besteht aus den Abteilungen Übertragbare Krankheiten, Gesundheitsforschung und Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie
Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich.

Das Departement vereint Forschung, Lehre und Dienstleistungen und
überträgt innovative und angewandte Forschung auf die Lehre und Praxis in
vielen Bereichen des Gesundheitswesens. Die Einbindung der Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich in das Departement bietet die einzigartige Chance, Wissen aus akademischer Forschung direkt in die Public Health Praxis umzusetzen, was eine strategisch herausragende Eigenschaft des Instituts ist.

Die Abteilung Übertragbare Krankheiten befasst sich auf lokaler, nationaler
und internationaler Ebene mit der Forschung und Dienstleistungen im Bereich
der übertragbaren Krankheiten mit Schwerpunkt Reisemedizin. Sie ist als grösstes reisemedizinisches Zentrum der Schweiz und mehr als 17 000 Kunden im Jahr eine der weltweit führenden Institutionen in der Reisemedizin. Die Abteilung befasst sich auch mit Gesundheitsfragen von regionaler und nationaler Bedeutung wie dem Monitoring von aus dem Ausland eingeschleppten Krankheitserregern.

Die Abteilung Gesundheitsforschung und Betriebliches Gesundheitsmanagement konzentriert sich auf eine positive gesundheitliche Entwicklung in einem sich verändernden Arbeitsumfeld und auf die Interventions- und Evaluationsforschung
zur Optimierung der Arbeitsbedingungen und Gesundheit in Organisationen. Basierend auf einer starken theoretischen Grundlage befasst sich die Abteilung gleichzeitig mit pathogenetischen und salutogenetischen Aspekten (Gesundheitsförderung) sowie mit der Wirksamkeit von Interventionen.
Ferner bietet sie arbeitsmedizinische Fort- und Weiterbildungen an.

Die Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich organisiert
und koordiniert im Auftrag der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich die Prävention und Gesundheitsförderung für die Bevölkerung des Kantons Zürich.
Die Abteilung bildet eine Brücke zwischen den akademischen und kantonalen Institutionen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung
der Gesundheit der Bevölkerung im Kanton Zürich.

Die Abteilungen bieten Lehre, Forschung und Aus- und Weiterbildung an und
pflegen einen engen Kontakt zur breiten Öffentlichkeit.