Übertragbare Krankheiten

Abteilungsleiter: Prof. Jan Fehr

Die Abteilung Übertragbarer Krankheiten entwickelt und führt seine eigenen innovativen Forschungsprojekte im Bereich übertragbarerer Krankheiten und Reisemedizin durch. Das angeschlossene Reisemedizinische Zentrum ist eines von zwei Collaborating Centres der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und leistet zu den global führenden Netzwerken der Reisemedizin (GeoSentinel, EuroTravNet und TropNet) wichtige Beiträge. Die Abteilung führt auch klinische Studien für neue Produkte im Bereich der Impfungen und des Managements übertragbarer Krankheiten durch. Ferner dient es als Referenzzentrum für Durchimpfungsraten in der Schweiz, für epidemiologische Untersuchungen von Infektionskrankheiten und für Reiseempfehlungen im Rahmen des Leistungsauftrags vom Bundesamt für Gesundheit. Durch die nationale und internationale Vernetzung der Reise- und Tropeninstitute hat dieser Fachbereich die Möglichkeit, auf nationaler und globaler Ebene eingeschleppte übertragbare Krankheiten zu beobachten und zu überwachen.

Für die Universität Zürich ist das Zentrum für Reisemedizin ein Aushängeschild. Es ist das grösste in der Schweiz, blickt auf eine lange Geschichte zurück und hat sogar eine neue Disziplin in der Medizin geschaffen. Ein Team von Ärzten, Pharmazeuten und anderen Mitarbeitendenaus dem Gesundheitswesen und Administration bieten Beratungen und Impfungen vor Reiseantritt für die breite Öffentlichkeit in der Grossregion Zürich an. Die Abteilung betreibt innovative Forschung in der Reisemedizin, um die hohe Qualität der schweizerischen und internationalen Empfehlungen der Reisemedizin zu erhalten und weiter zu verbessern.