Epidemiologie chronischer Erkrankungen

Abteilungsleiter: Prof. Dr. Milo Puhan

Die Abteilung Epidemiologie chronischer Erkrankungen befasst sich aus einer Lebensverlaufsperspektive mit chronischen Erkrankungen, welche eine grosse Belastung für die Menschen und die Gesellschaft darstellen.

Unser Ansatz hinsichtlich Prävention und Behandlung von Erkrankungen wie Krebs, Herz-Kreislauf-, Lungenerkrankungen sowie psychische Krankheiten fokussiert auf Risikofaktoren, die in der Bevölkerung weit verbreitet sind und grossen Einfluss auf die Entstehung und Krankheitsverlauf haben, beispielsweise körperliche Aktivität, Diät und Adipositas, Substanzmissbrauch und soziodemografische Faktoren.

Diese Ausrichtung, verbunden mit Fachkenntnissen zu Messungen von wesentlichen Gesundheitsfaktoren, wie Inzidenz und Verbreitung von Erkrankungen, Mortalität, Lebensqualität und Gesundheitsversorgung ermöglicht es uns, einen grossen Beitrag zur Gesundheitsförderung und zur Reduzierung der Belastung durch chronischer Krankheiten zu leisten.