Arbeits- und Umweltmedizin

Die Abteilung für Arbeits- und Umweltmedizin wird gemeinsam vom Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention (EBPI) und von der medizinischen
Poliklinik (Universitätsspital Zürich) getragen. 

Wenn ein Mensch durch Arbeit oder Umwelt krank wird, sind andere Menschen vielleicht ebenfalls in Gefahr. Auch deshalb ist es wichtig, den Ursachen dieser Erkrankungen auf den Grund zu gehen. Wir unterstützen Ärztinnen und Ärzte aus
der ganzen Schweiz bei der oft aufwändigen Ursachensuche und Diagnostik z.B. im Rahmen unserer Sprechstunde. Durch unsere Verankerung an der Universität Zürich und dem Universitätsspital Zürich können wir ein breites Spektrum von Erkrankungen abdecken. Wir sind auch wichtiger Ansprechpartner, wenn die Gesundheit von Patienten oder der Bevölkerung durch Umweltbelastungen gefährdet ist.

Die Forschungsschwerpunkte sind: Berufliche Lungenkrankheiten und Allergien, insbesondere Analysen in der Atemluft.

Die Abteilung bietet die komplette Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin an (Kategorie A + B).